Bitte beachtet: Links zu allen Freedom Essays in englischer Originalsprache, sind am Ende dieses Essays inkludiert. Öffnet ein beliebiges Essay um es zu lesen, zu drucken, herunterzuladen, zu teilen oder anzuhören (als Podcast). Was folgt ist eine deutsche Übersetzung von Freedom Essay 9.

 

 

Das ist Freedom Essay 9

 

„Das ist die echte Befreiung der Frauen“

 

A man with handful of barbed-wire and a woman weeping with a bunch flowers approach each other by cartoonist Michael Leunig

Men and Women, War and Peace [Männer und Frauen, Krieg und Frieden], von Michael Leunig

 

 

Diese Erklärung führt zur echten Befreiung der Frauen und zur Versöhnung der Geschlechter, was wahrhaft außergewöhnlich ist.

 

Im folgenden Video beschreibt die Wissenschaftlerin Dr. Anna Fitzgerald, wie Jeremy Griffiths Erklärung des menschlichen Zustands, verzweifelt benötigtes versöhnendes Verständnis in die Beziehung zwischen Männern und Frauen bringt – ein Problem, das ein Ursprung für großes Trauma und Leiden der Menschheit gewesen ist.

Die eigentliche Erklärung, wie diese wundervolle Versöhnung erreicht wird, wird in F. Essays 26 und 27 vorgestellt.

 

Make and see comments here

 

Dieses Video erscheint auch als Video 9 der Einleitungsserie von Videos oben auf unserer Homepage unter www.humancondition.com.

 

Das Transkript dieses Videos

 

(Dieses Video wurde im Januar 2017 aufgenommen)

 

 

Ich bin vor 15 Jahren auf diese Erklärungen gestoßen, während ich mitten im Abschluss meines Doktorats der biologischen Wissenschaften in Neuseeland war – ich bin jetzt Strategin eines Wissenschaftsprograms, ich koordiniere große, von der Regierung geförderte, molekularwissenschaftliche Kollaborationen in Australien.

Als ich vor all diesen Jahren von dieser Erklärung unseres menschlichen Verhaltens hörte, war ihre Kraft die Welt zu erklären einfach SO total nachvollziehbar, dass es mich gefangen hat – also zog ich nach Australien, um dabei zu helfen diese entscheidend wichtigen Verständnisse zu fördern.

Als Frau war diese Erklärung fesselnd und konfrontierend zugleich, weil sie furchtlos ehrlich hinsichtlich der widersprüchlichen Natur der Menschen ist. Sie macht Sinn daraus, was es bedeutet eine Frau zu sein – unsere behütenden Instinkte und unser Mitgefühl, genauso wie unsere Neurosen und Eitelkeiten und unsere Emotionalität – sie geht so weit, Sinn daraus zu machen, warum wir unsere feministische Ader entwickelt haben, um der verwirrenden und unterdrückenden Egozentrizität von Männern entgegenzuwirken. Aber was wirklich erstaunlich ist, ist, dass wir jetzt verstehen können, warum diese Egozentrizität in Männern tatsächlich notwendig war.

Bis wir den menschlichen Zustand erklären konnten, konnten wir die Unterschiede zwischen Männern und Frauen nicht anerkennen, weil das nur zu Vorurteilen führte, also war alles, was wir tun konnten, nach Gleichheit zu fragen bzw. tatsächlich danach zu verlangen. Doch da Griffiths Arbeit den gleichen Wert bzw. die gleiche Güte aller Menschen beweist, können wir jetzt die unterschiedlichen Rollen verstehen, die Männer und Frauen in der menschlichen Reise traditionell gespielt haben, und das ist tatsächlich der Punkt, an dem alles freigeschalten wird, das ist es, was tiefes Einfühlungsvermögen für einander bringt, es schließt die Kluft. Als Wissenschaftlerin finde ich die evolutionäre Biologie, die die Erklärung dieser Rollen untermauert absolut faszinierend.

Es gibt ein kraftvolles Zitat über die Notlage der Frauen in Griffiths Buch FREEDOM [siehe Abs. 798], von der südafrikanischen Autorin Olive Schreiner, das die Hoffnung jeder Frau zusammenfasst und das ist „in der Zukunft“ „als Frau zur Welt zu kommen“ und „nicht mehr gezeichnet zu sein“ (Geschichte einer afrikanischen Farm, 1883; Übers. E. Schnack, 1964, S. 268 von 460), sondern geschätzt zu werden, geliebt für ihr echtes Selbst – und das ist im Wesentlichen was jetzt passieren kann, da der menschliche Zustand erklärt worden ist. Diese Erklärung führt zur echten Befreiung der Frauen und zur Versöhnung der Geschlechter, was wahrhaft außergewöhnlich ist.

Ich bitte wirklich jeden inständig, speziell Frauen, sich das anzuschauen, denn dazu in der Lage zu sein zu verstehen, warum Männer und Frauen sich so verhalten haben, wie sie sich verhalten haben, war nichts weniger als lebensverändernd für mich.

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – –

Wie Männer und Frauen durch das Verständnis des menschlichen Zustands versöhnt werden, wird in F. Essay 26 und F. Essay 27 und in Kapitel 8:11B von FREEDOM erklärt.

Schaut euch auch an, wie Jeremy Griffith diese bahnbrechende erlösende Erklärung des menschlichen Zustands in Video/​F. Essay 3 präsentiert, oder lest Kapitel 1 von FREEDOM.

 

 

Anmerkung, Wenn ihr online seid, könnt ihr DAS Interview jedes der folgenden Freedom Essays lessen, ausdrucken, herunterladen oder anhören (als Podcast), indem ihr auf sie klicken, oder ihr könnt alle unter www.humancondition.com finden.

Welche Publikationen ins Deutsche übersetzt wurden, seht ihr, wenn ihr HIER klicken

 

 

Diese Essays wurden 2017-2021 von Jeremy Griffith, Damon Isherwood, Fiona Cullen-Ward, Brony FitzGerald und Lee Jones vom WTM Center Sydney erstellt. Alle Dreharbeiten sowie die Bearbeitung der Videos wurden von den Mitgliedern des WTM Sydney James Press und Tess Watson zwischen 2017-2021 durchgeführt. Andere Mitglieder des WTM Center Sydney sind für den Vertrieb und das Marketing der Videos/​Essays sowie für die Unterstützung der Abonnenten verantwortlich. Die deutschen Übersetungen wurden vom WTM Austria übersetzt.

 

EINEN KOMMENTAR HINTERLASSEN




2000 Zeichen übrig

Beim Klicken des "Senden" Buttons, bestätigt ihr, dass ihr die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung des WTM gelesen, verstanden und akzeptiert habt. Das WTM wird euch nur in Bezug auf diese Anfrage kontaktieren und wird alle persönlichen Daten getreu ihrer Datenschutzerklärung behandlen.

Bitte beachten Sie, dass wir im Interesse einer konstruktiven Diskussion die Kommentare moderieren (was einige Stunden dauern kann) und keine Kommentare veröffentlichen, von denen wir glauben, dass sie böswillig motiviert sind, oder die Kritik äußern, die bereits angesprochen und zurückgewiesen wurde, oder Fragen stellen, die bereits auf unserer umfassenden Website mit ihren vielen frei verfügbaren Büchern, Essays und FAQs, die leicht elektronisch durchsucht werden können, beantwortet werden.